www.himmlisch-wandern.de
www.himmlisch-wandern.de

Georoute Wanderbare Hörre

Fotos Equipment Karte Höhenprofil GPX
ja Wanderschuhe notwendig vorhanden vorhanden vorhanden
Kamera: Nikon D7000   Download möglich Download möglich Download möglich
Objektiv: Tamron 18-270mm   Karte inkl. Wanderbeschreibung, Tipps und Höhenprofil siehe unten
Länge Schwierigkeit Besonderheiten Parkmöglichkeiten Einkehrmöglichkeit
ca. 14 km mittel

Landhege mit historischen Grenzsteinen - Imkerei -

Naturdenkmal Dorflinde

"Alte Burg"

Eisenschmelzplaz

in Bellersdorf  vorhanden

in Bellersdorf:

Gasthaus Decker

Restaurant Schupp

 

beides Geopark-Gastgeber

Die Hörre als geologische Besonderheit mit einer Vielzahl an zu entdeckenden kulturellen und geschichtlichen Besonderheiten stellen wir auf dieser Geotour vor.

 

Informieren Sie sich darüber, was die Hörre geologisch von den Nachbargebieten abhebt, welche Spuren der Geschichte heute noch in der Hörre sichtbar sind und genießen sie die Natur. Als eines der größten zusammenhängende Waldgebiete in Hessen bietet diese sehr schöne und abwechslungsreiche Wege.

 

Ob alleine, in einer Gruppe oder bei einer geführten Wanderung, Sie werden bleibende Eindrücke aus der Hörre mitnehmen.

 

Unterwegs informieren Sie immer wieder Schilder über die Besonderheiten der Orte auf Ihrer Wanderung.

 

Viel Spaß beim Wandern!

 

GASTHAUS DECKER

Werbung

Restaurant

Freuen Sie sich auf das kulinarische Angebot unserer bekannt guten Küche und lassen Sie sich mit Wild aus heimischen Wäldern sowie regionalen Spezialitäten verwöhnen

Übernachtung

Urlaubern und Geschäftsreisenden bieten wir moderne, komfortabel eingerichtete Zimmer, die mit Dusche/ WC, Sat-TV sowie Telefon ausgestattet sind.

Reiten

Erleben Sie Freude am Reiten auf unserer direkt am Waldrand gelegenen  Reit-anlage mit  Reit-

halle und einen Außenplatz für Dressur und Springen. 

Die geänderte Georoute "Wanderbare Hörre" startet nun mitten in Bellersdorf an der Bushaltestelle bei der "Alten Schule" bzw. beim Backhaus und führt an vielen interessanten Punkten, wie z.B. einem Imkerstand, der Landhege, der "Alten Burg" (höchste Erhebung der Hörre), den  Hügelgräbern, dem Eisenschmelzplatz und der Dorflinde von Bellersdorf vorbei.

Man geht über alle Arten von Waldwegen und auch durch ein schönes Wiesental und Naturschutzgebiet im großen Bogen zurück nach Bellersdorf. Wanderschuhe sollten unbedingt getragen werden, da ein Abschnitt nicht als richtiger Weg befestigt ist (entlang der Landhege am Hörrkopf).

Vor dem Start und nach Beendigung der Tour kann man bei einem der beiden Geopark-Gastgeber in Bellersdorf (Gasthaus Decker + Restaurant Schupp) einkehren.

In Bellersdorf selbst kommt man am alten Backhaus und der Alten Schule vorbei. Dieser Teil am Herrenhof ist der älteste des heutigen Dorfes.

Restaurant Schupp

Werbung

Gastlichkeit

IIn unserem gemütlich und modern eingerichteten Gastraum werden Sie sich wohlfühlen und gerne von uns verwöhnen lassen.

Speisekarte

Deftige oder leichte Küche, wir haben für jeden Geschmack etwas im Angebot. Dabei achten wir besonders auf die Auswahl der Zutaten und auf Ihre individuellen Wünsche.

Biergarten

Ab sofort steht Ihnen unser großer und gemütlicher Biergarten bei schönen Wetter wieder zur Verfügung.

Geopark Georoute "Wanderbare Hörre" - Die neue Routenführung
Ab April gibt es eine neue Routenführung der Georoute "Wanderbare Hörre". Start und Ziel ist nun mitten in Bellersdorf.
de-wanderbare-hoerre--neue-route(3) - 10[...]
PDF-Dokument [1.5 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Klaus-Peter Schäfer